Freitag, 16. Dezember 2011

Ich bin sehr schwer zu begeistern,

. . . aber EIKE VON STUCKENBROK hat mich in seinen Bann gezogen.
Fantasie, Kreativität, Zielstrebigkeit und wirkliches KÖNNEN, das ist was ich liebe.

Ich bin ja auch so ein unruhiger Geist, wenn ich denn mal ein Wannenbad nehme, dann bin ich in etwa so quirlig wie Eike.

Kommentare:

  1. Ja, ja, ja!!!! Das habe ich auch im Fernsehen verfolgt. Er war gestern im Kölner Treff und ich hätte ihn anbeten können!
    Er erinnert mich an Vaclav Nijinsky. Was für ein Künstler! Und sowas von erotisch - wow! Ein Name, den man sich definitiv merken muss.

    Liebe Grüße,
    Nikola

    AntwortenLöschen
  2. Bin ganz deiner Meinung, ganz grosses Kino !
    Sei schön fleißig!
    GLG

    AntwortenLöschen