Mittwoch, 11. Januar 2012

AKTZEICHNEN

Gestern habe ich mich mal wieder im Aktzeichnen probiert. 
3 Stunden am Stück zu zeichnen ist schon eine schweißtreibende Angelegenheit.
Frustrierend ist es dann noch, wenn rechts und links die Meisterschüler ihre perfekten Arbeiten zu Papier bringen.
Einige Arbeiten landeten gleich in der Rundablage, diese sind dann übrig geblieben.






Kommentare:

  1. sehr, sehr gut!! Nicht einfach nur Akt, sondern klarer eigener Ductus. Toll!

    Du scheinst auch ein wenig zu kritisch mit dir zu sein ... kommt mir irgendwie vertraut vor

    dir alles Liebe
    isabella

    AntwortenLöschen
  2. Das ist wahr, Du hast einen ganz eigenen Stil! Mir gefallen die Akte sehr gut. Besonders das Bild Nummer drei. Die Schatten, dazu der etwas gelangweilte Gesichtsausdruck spricht von Müßiggang und lähmender Hitze, die ich jetzt echt gut gebrauchen könnte.;)
    Außerdem finde ich sehr gelungen, dass Du Deine Werke nicht 'ausmalst'. Weniger ist da deutlich mehr und regt meine Phantasie enorm an!

    Liebe Grüße
    Nikola

    AntwortenLöschen
  3. Ja, das finde ich auch. Du hast einen ganz besonderen Stil. Das gefällt mir total!

    Annette

    AntwortenLöschen
  4. Oh, so viele liebe Kommentare, ich bin ja baff !
    Danke euch ganz doll !
    Das spornt mich an weiter zu machen.
    GLG

    AntwortenLöschen
  5. Deinen Post wollte ich unbedingt kommentieren & dann les ich, dass meine Vorredner genau meine Gedanken aufgegriffen haben :)

    Aber ich muss es doch nochmal sagen: Dein ganz eigener Stil hat einen Wiedererkennungswert, ich wette, dass die anderen in dem Aktkurs diesen Erfolg noch nicht verzeichnen können...
    Also bleib bitte am Ball, stell keine Vergleiche an & erfreue uns weiterhin mit deinen Werken, denn hätten deine Leser eine Rundablage wären deine Ergebnisse ganz sicher darin gelandet!

    Liebe Grüße
    Miriam

    AntwortenLöschen
  6. Danke Miriam, ich bleib dran !
    Freue mich riesig über solch positiven Kommentare.
    GLG

    AntwortenLöschen