Mittwoch, 31. Oktober 2012

Breaking News


MY LOVELY DOG, WILLY

Havaneser/Malteser-Mix

Geschäftsidee oder . . .

. . . Ladenhüter ?
i Phone case mit meinen Zeichnungen. 
Etwas was die Welt nicht braucht ?
Diese stylishe Hülle müsste dann 25.00€ kosten + Versand.
Would you buy that ?
Also, mal rechnen, wenn ich 60 solcher Hüllen verkaufe, habe ich 600,-€ Gewinn gemacht und könnte mir ein i Phone kaufen. 
Das ist Marktwirtschaft, wenn alle was davon haben !
Der Hüllenmaker,
DU & ICH
and Apple
Hi,hi... !

Samstag, 27. Oktober 2012

Apfelsaft, Apfelkuchen, Äppelwoi, Apfelstrudel . .

. . . Apfelmus, Apfelkompott, Apple crumble, Bratapfel, Apfel im Schlafrock, 
Apfel am Morgen, Apfel am Mittag, Apfel am Abend
and the midnight apple.
Ich komme nicht mehr hinterher mit Äpfel essen. 
Bei diesem tollen Rezept konnte ich gleich mal ein Kilo Äpfel verbraten.


Have A Playful Weekend

This video is kinda weird for me, but I love it !


http://www.nicorola.de/video-david-byrne-st-vincent-who/

Donnerstag, 25. Oktober 2012

Don't bother me with that !

How can I find a unique selling point ?
Wie finde ich ein Alleinstellungsmerkmal ?
Du bist einfach nur Durchschnitt, hast keine besonderen Fähigkeiten, findest nirgendwo Anerkennung, Niemand nimmt dich so richtig wahr, dann mach dich auf die Suche, nach deinem ganz individuellen Merkmal.
Hier die 10 wichtigsten:
1. Bau in deine deutschen Sätze möglichst viele Anglizismen ein.
2. Mach den Kellnern und Köchen grösstmögliche Umstände und stell dir dein Essen selbst zusammen.
    Nimm das Gemüse von N°11, das Fleisch von N°23, den Reis von N°45, die Soße von N° 89 u.s.w.
3. Werde Vegetarier, besser noch Veganer und mach deinen Freunden das Leben zur Hölle.
4. Betone immer wieder deine Toleranz für alles und jeden und pflege deine Intoleranz zu dir selbst, sei
    Laktose-,Gluten-, Fructose-, Histaminintolerant.
5. Leg dir Allergien zu, gegen Hund, Katze, Maus, Putzmittel, Hülsenfrüchte, Arbeit . . .
6. Als Gutmensch ist dir Anerkennung gewiss !!!
7. Mach dir ein Piercing in die oder unter die Zunge, wer hölzelt oder lispelt hat die Lacher auf seiner
    Seite.
8. Zeig, dass du ein Weltbürger bist. Sag: "Ich erinnere, dass wir damals . . . "
   Lass auf jeden Fall das "mich" weg, auch wenn du weisst, dass "erinnere" ein rückbezügliches Verb
   ist und das "mich" braucht. Bei den Insidern wirst du in den Stand der Intellektuellen aufgenommen
   werden, als Deppendeutscher. (Wer mehr darüber erfahren will, liest bei Bastian Sick nach )
9. Aktualisiere von Zeit zu Zeit deine Phobien, bei Google findest du alle aufgelistet.
10. Berichte immer wieder von deinen Krankheiten, Leiden, Gebrechen und Arztbesuchen.

So, dann mal loslegen !

      

Mittwoch, 24. Oktober 2012

Maison Martin Margiela with H & M . . .

. . . am 15. November  in den Geschäften !
Die meisten Designerstücke gibt es in oversize.
Von wegen, Mode wird nur für 0-size-Models gemacht.
Hier designt man  trendbewusst, die Bevölkerung wächst in die Breite, also passt der Mantel auch noch in 20 Jahren.
Demnächst heisst es mit Übergepäck reisen.
Ich weiß noch nicht, ob ich das toll finden soll, eher nicht.
Lieber Martin, mit kiloweise Stoff am Leib, wie soll ich mich da in meinen MINI quetschen, bitteschön ?

Dienstag, 23. Oktober 2012

On Shopping Tour

Seit mir Ines de la Fressange den Geheimtipp zugeflüstert hat, auch mal in der Männerabteilung zu stöbern, tue ich es auch regelmäßig. Auf der Suche nach einem Pullover mit Kapuze wurde ich bei COS fündig. Das Material kommt aus dem Norden Indiens (ursprünglich, manchmal).
Eine Ziege läuft jetzt nackt rum, damit eine andere es schön warm hat.
 My Holy Bible

Sonntag, 21. Oktober 2012

Coq au vin . . .

. . . mal selbst gemacht !
Wir beschaffen uns ein Huhn + 1 Fl. Rotwein . . . 
pflücken uns Kräuter aus der Provence . . . 
Huhn schön knusprig anbraten

Alles Weitere findet ihr unter diesem Link
http://www.chefkoch.de/rezepte/62661022757799/Coq-au-vin.html

Ein bischen französisches Flair zur miesen Sonntag Abendstimmung.

Mittwoch, 17. Oktober 2012

SuRpRiSE

Bloß keine Langeweile aufkommen lassen. Statt Käsebrot gibt es heute Camembert in Feige.
Feigen kreuzweise (du mich auch!) einschneiden, Käsescheibchen reinstecken, little bit of honey, grobes Salz, dann habe ich noch geröstete Sonnenblumenkerne drauf platziert, fertig.
5-10 min. bei 170°C in den Grill.
Dazu gibt es Baguette.
L E C K E R !

Dieses Rezept geistert gerade durch einige Blogs.
Wie hier z.Bsp.
http://ivy.at/archives/2984
Einen Großteil meiner Lebenszeit habe ich heute damit verbracht, die Feigen aufzutreiben. Hier draußen in EinÖde ist es ungemein schwer an solch exotische Köstlichkeiten ranzukommen.
Naja, was nicht verlangt wird, gibt es auch nicht, wenn ihr wisst was ich meine, hi, hi... !

LESUNG IN BERLIN

Andreas Altmann stellt sein neues Buch "Gebrauchsanweisung für die Welt" vor.
200 Leute drängelten sich in den kleinen Raum.
Ich saß auf der Balustrade und hatte den besten Blick auf's Janze.
Ich mag ihn sehr und ich liebe seine Bücher, die ich bald alle gelesen habe und was dann ?


Dienstag, 16. Oktober 2012

Ach du . . .

LIEBESKIND
macht jetzt auch in Kalender !
Also, lieber Weihnachtsmann, ich hätte gerne einen, kostet so um die 40.00 € ist doch noch erschwinglich, odrrrr ?
Soll ab Mitte November 2012 erhältlich sein.

Sonntag, 14. Oktober 2012

Handcrafted

Ich weiß, ihr wollt davon nicht's wissen, aber es sind nur noch 71 Tage bis Weihnachten.
68 Tage sind es bis zum Weltuntergang. 
 Was tun ? 
Weihnachtsgeschenke kaufen oder Lebensmittelvorräte, Decken, Penicillin . . . hi, hi ?
Nein, meine Leser glauben natürlich nicht an solchen Eso - Sch*****
*****
Ein schönes Schmuckstück unterm Weihnachtsbaum ? 
Ring/Silber925/Messing

Mittwoch, 10. Oktober 2012

LiViNG IN A QUAiNT ViLLAGE . . .

. . . ist um so vieles schöner als in der Großstadt anonym sein Dasein zu fristen, um dann später als Leiche jahrelang unentdeckt vor sich hin zu mumifizieren.
Als ich jung und blöd war konnte ich das noch nicht wissen, entschied mich einfach mal so für ein Häuschen im Grünen.
Der Sommer ist nun endgültig von uns gegangen, mit ihm die bunten Blumen, die warmen Sonnenstrahlen, die Blätter an den Bäumen, die gute Laune, die Partystimmung . . .

Die unermüdlichen, fleißigen Rasenmäher stehen abgestellt und unbeachtet im Schuppen und dremmeln schon, um bei den ersten Frühlingssonnenstrahlen wieder an die Leine genommen  und stundenlang über die Rasenfläche gezerrt zu werden.
Wie habe ich es geliebt den wortgewandten Telefonaten rechts, den endlosen Telefonaten von vorne, den überaus dienstlich-wichtigen Telefonaten links, geführt unter Gottes freiem Himmel, zu lauschen. Telefonieren in Mutter Natur ist doch um so vieles inspirierender, ich z. Bsp., werde unheimlich kreativ, wenn ich da ganz freiwillig zuhören darf.
Hecke schneiden, Baumsägearbeiten, Häckseln, Kreissägen, was war das schön !
Schier endlos schien die Zeit des Holzhackens, schließlich will man es schÖÖn gemütlich haben im Kreise seiner Lieben, wenn vor Kälte die Krähen tot vom Baum fallen. Äh, welchem Baum ?
Meine unmittelbaren Nachbarn sind mir ganz besonders ans Herz gewachsen. Keiner von euch kann sich vorstellen, wie so ein Swimmingpool für eine 10-köpfige Familie, nächstes Jahr sind es 11, an nimmermüder Freude die endlosen Tage versüßt. Mein Gott, ich seh' die Kleinen so gern aufwachsen!
Juhu! Sie verbringen auch im nächsten Jahr jedes Wochenende und ihren Jahresurlaub auf dem Grundstück neben uns und fahren nicht an den Ballermann. Keiner spielt so schön "Yippie, wir sind eine glückliche Familie !"
Sie essen am liebsten Fleisch vom Grill, er trinkt gerne Bier, sie lieber Weißwein, die Kinder mögen Limo. Er fährt so gegen 9.00h zur Arbeit während sie schon 6.00h das Haus verlassen muss. Bald sind sie 4-fache, oder 5-fache oder, na egal, Großeltern, ich weiß wann sie das Licht im Hause löschen. Sie hat sich seit 30 Jahren keinen neuen Bikini gekauft . . .
Ach, wir sind so herrlich intim.

Sometimes I ask myself: "Woran liegt es eigentlich, dass sich Akademiker nicht wie Bolle amüsieren können? Die können nicht mal richtig Party machen."
Meine Nachbarn zur anderen Seite sind nämlich richtige Spaßbremsen, haben nicht mal 'nen Kampfhund, gut manchmal lachen sie schon, aber die gröhlen nie sinnlos rum, ich weiß nicht mal welche Musik oder Radiosender sie mögen. Naja, vielleicht denken die ja auch, dass sie hier nicht alleine wohnen und die Anderen nicht stören wollen. Manche sind schon strange drauf, richtige Eigenbrödler.
Für all jene, die das grenzenlose Bedürfnis verspüren, das Leben der Anderen wie das eigene zu leben, die sind in einem Ein-Familien-Haus, besser noch Reihenhaus, abseits von Straßenlärm und hektischem Gewusel, am besten untergebracht.
Jetzt wo ich alt und blöd bin weiß ich das !


Time goes by so fast.
SOMMER
2012
HERBST
7.Oktober 2012

Dienstag, 9. Oktober 2012

I'M PREPARING THE MEAL

The perfect dinner
Körniger Frischkäse and a lot of coleslow
Ihr werdet zusehen können wie die Pfunde dahinschmelzen, wie der Schneemann in der ersten Frühlingssonne.

Liebestriebe

Zu meiner Purse (schwarz) hat sich eine "Tiny-Bag" in Violett hinzugesellt. Wenn ich im Outlet-Center an der B5 bin, komme ich am LIEBESKIND-Store nicht unbeschadet vorbei.
Ich muss mich auch mal zwingen, nicht den ganzen Hausrat mit mir rumzuschleppen. Diese neue Tasche ist so gross wie mein Portemonnaie und das ist auch gut so !


Montag, 8. Oktober 2012

THE LITTLE BLACK DRESS . . .

. . . hat nun endlich auch den Weg in meinen Kleiderschrank gefunden.
Ich liebe diese Ausschnittvariante, die Länge stimmt, es atmet gleichzeitig mit mir und es sitzt wie eine zweite Haut.


H&M- TREND
39.00€

Sonntag, 7. Oktober 2012

Das Empty - Nest - Syndrome. . .

. . . und die herrlich neuen Erfahrungen.

Sadness, depression, loneliness, boredom. . . and so on !
Wenn Kinder das Haus verlassen, dann ist bei den meisten Eltern Trauer, das Gefühl der Verlassenheit, grosse Leere, Langeweile angesagt. Es heisst Abschied nehmen von glücklichen Jahren als intakte, vollzählige Familie.
Da wo gelacht, gestritten, gekämpft, gelebt, geschlafen, gelesen, gelernt, gern gegessen, geschwätzt wurde, tritt STILLE ein - LEERE !

Ich sitze im Urlaub beim königlichen Frühstück im Hotel-Garten und in völliger Kontemplation, die Sonne scheint, ich genieße den Augenblick, lasse mich ein, auf eine wundervolle Reise in die Welt meiner Gedanken und beobachte das anstrengende Treiben von 4 Kleinkindern, die im Zaum gehalten werden wollen. Wie es aussieht sind 2 Freundinnen mit jeweils 2 Kindern für ein paar Tage ans Meer gefahren. Die Mütter sind so was im Hier und Jetzt, sie springen aus ihren Stühlen mit vollem Mund, holen ihre Kinder an den Tisch zurück, geben Befehle, die ungehört und unbefolgt in der klaren Meeresluft verhallen.
Unentwegt und nimmer müde wird die Herde an den Tisch getrieben, aufstehen, setzen, aufstehen setzen . . . , lass sein, hör auf, komm her, geh weg . . .  !
Ich merke schon wie mich dieser Stress mit sich reißen will, drücke mich aber gemütlich in meinen Korbsessel mit einem Buch vor dem Gesicht und entschwinde in eine andere Welt.

Samstag, 6. Oktober 2012

Die Zeit vergeht . . .

. . . das modische Accessoire bleibt, auf ewiglich, unabänderlich, immerfort über alle Jahreszeiten, Jahrtausendwenden, Umstyling-Shows, Zeitschriften-Ratgeber-Stapel-Seiten erhalten.
Schlechter Geschmack ist hochgradig virulent und unheilbar, ein Großteil der Bevölkerung ist betroffen.
small backpack for big women
White socks and sandal

Am liebsten sitze ich draussen in einem Cafe und beobachte die Menschen, die an mir vorüber ziehen. Ich betrachte sie mir ganz genau und versuche aus ihren Gesichtern zu lesen.
Gesichter vom Leben gezeichnet, das liebdoofe Gesicht, der intelligente Blick, das traurige, dumme, faltige, rosige, vom Alkohol gezeichnete, vom Nikotin aschfahle, das adipöse, verhärmte, runde, eckige, lange. . . GESICHT

Mittwoch, 3. Oktober 2012

Koffer packen und losfahren !

4 Tage Strand - Korb - Wetter voller Harmonie, Glückseligkeit und Leidenschaft liegen hinter uns, ha, ha ... !
Nee, watt ham wir uns erholt, von der Last des Alltags, von den Querelen des Lebens, von der Tristesse der Routine und dem ganzen verquasten Gedankengut.
Mecklenburg Vorpommern begrüsst uns mit strahlendem Sonnenschein
Strandzugang in Ahlbeck
Blick auf die Heringsdorfer Seebrücke

 Mein bester Freund und ich.

Willy checkt erstmal das Zimmer
Am liebsten verbringen wir unseren Urlaub in diesem Hotel in Heringsdorf, direkt an der Strandpromenade.
Das Frühstück ist reichhaltig und lecker und die Zimmer sind einfach klasse.
Ein Abstecher in meine Lieblingsboutique auf der Seebrücke in Heringsdorf lohnt sich immer.
Ein neues Tuch kann sich jetzt in die Schublade quetschen, zu all den anderen 10.000.
. . . und 'ne neue Schiebermütze vom Pier 14

In der Himmelspagode in Hohen Neuendorf . . .

. . . isst man so himmlisch gut asia cuisine.
Dieser Tempel war am Samstag bis unters Dach ausgebucht, man sollte auf jeden Fall für das Wochenende einen Tisch reservieren, sonst kann es passieren, dass man wieder hungrig die Heimreise antreten oder ein anderes Restaurant aufsuchen muss.

 In meinem Glückskeks hatte ich dann diesen vortrefflichen Spruch.
Die Koffer waren schon gepackt und keine 12 Stunden später ging es auf meine Lieblingsinsel USEDOM.