Montag, 30. Dezember 2013

Gute Vorsätze fürs neue Jahr?

Es ist wieder soweit.
 Ein niegelnagel neues Jahr liegt jungfräulich vor uns, wie ein weißes Blatt Papier, das nur darauf wartet beschrieben zu werden, natürlich in Schönschrift und mit erfreulichen Dingen. 
ES soll besser werden, das Jahr 2014.
WIR wollen besser werden.
*****
***

Ich esse jeden Tag Obst.
Ich esse sehr gerne Fleisch.
Ich nasche. 
Ich gehe bei ZARA und H&M shoppen.
Ich kaufe ab und zu ein Bio-Brot.
Ich würde nur ungern auf Luxus verzichten.
Ich fahre für mein Leben gern Auto.
Ich fahre im Sommer viel Fahrrad.
Eine Sehnsucht in mir hält mich wach.
Ich rauche schon lange nicht mehr.
Ich treibe viel Sport.
Ich hasse Gewalt.
Ich liebe nicht alle Menschen.
Ich leide mit anderen Menschen, wenn sie schwer erkrankt sind, Opfer von Gewalttaten geworden sind oder Schicksalsschläge verarbeiten müssen.
Ich lese wo ich geh und steh.
Ich geniesse es schön Essen zu gehen.
Wenn ich Menschen bewundere oder beneide, dann nur um ihre Talente.
Ich bin gern mit Menschen zusammen, weil ich von ihnen lerne.
 Ich bin gern am Meer.
Ich liebe Amerika.
Ich suche Fehler zuerst bei mir.
Ich entschuldige mich sehr oft.
Hausarbeit ist ein notwendiges Übel.
Ich habe es nicht nötig Veganer zu sein, um Aufmerksamkeit zu bekommen.
Ich nehme andere nicht in die Pflicht.
Bei mir muss immer was los sein, action eben.
Langeweile lasse ich nicht aufkommen.
Ich habe keinen Grund jemanden zu belügen.
Ich rede mir nichts schön.
Ich mache aus meinem Leben kein Geheimnis.
Ich habe allen Grund glücklich zu sein.
Ich bin ein unruhiger Geist.
Ich hasse die Gutmenschen-Ayatollahs.
Ich will alles im Leben und nichts verpassen.
Ich bin getrieben von Leidenschaften.
Ich halte mich an Regeln.
Ich gängle niemanden.
Ich bin gern allein.
Ich vertraue nur der Schulmedizin.
Ich lege mein Leben nicht in die Hand Gottes.



Diesmal sage ich mir. . . 

Sonntag, 29. Dezember 2013

Menschliche Psyche . . .

. . . das bekannte unbekannte Terrain.

Jeder hat sich schon mal ohne Worte aus der Affäre gezogen, ist abgetaucht, hat sich tot gestellt, hat sich hinter seinem ach so zeitintensiven Leben versteckt.
Warum?
Weil man den Anderen nicht mehr ertragen kann. PUNKT! 
Funkstille+++Funkstille+++LINK+++Funkstille+++LINK+++Funkstille+++Funkstill
*****
Wer sich die Zeit nimmt und diesen kleinen Auszug aus dem Buch liest, bekommt sicher Lust auf mehr. 

New Sunglasses



Freitag, 27. Dezember 2013

Dienstag, 17. Dezember 2013

Weihnachtsvorfreudehopserei

fsk18-smilies-0020.gif von 123gif.de


Eitelkeit

IN DER WELT DER NÖRGLER UND ANDERE IN DIE PFLICHT NEHMENDER

Ich habe MIR schnell ein Accessoire für heute Abend geschmiedet.
Es ist so entspannend einen Kunden wie MICH zu haben, der zufrieden
nörgelfrei sich den Ring an den Finger steckt und glücklich von dannen zieht.
+++++
Ja, ich liebe Totenköpfe.

Montag, 16. Dezember 2013

Tea Time . . .

. . . ist Wohlfühlzeit.
Sometimes I curl up on the sofa with a cup of tea and enjoy the moment.
Die KUSMI TEA - Sorten sind aber auch zu köstlich.
In Berlin erhält man sie im Lafayette und im KaDeWe. 
Im KaDeWe darf man sogar in die Tee-Büchsen hineinriechen, 
um so den Tee seines persönlichen
Geschmacks besser wählen zu können.

Wer noch ein kleines feines Geschenk sucht:
Dem Teekenner kann man damit eine große Freude bereiten. 

Freitag, 13. Dezember 2013

Dienstag, 10. Dezember 2013

GEDICHT gedichtet

Das, was zu sagen ist mit klaren Worten sagen

Dann Löcher in die Decke starren

Dann Rollladen hochziehen und Pflanzen gießen

Dann Bücher und Prospekte stapeln

Dann Katze füttern und die Post reinholen

Dann ganz philosophisch den Lebenssinn ergründen

Den Mantel überwerfen und aus dem Haus verschwinden



Montag, 2. Dezember 2013

Design - Meilenstein . . .

. . . im Bereich "Eyewear"?
NEE, hier gibts was an die Ohren!
Ohrhänger Silber925/Kupfer

Freitag, 29. November 2013

Fashion Show in Prenzlauer Berg

Neues aus der Glitzerwelt der Mode

Heute Abend 18.00Uhr in der Schönhauser Allee 9

https://www.facebook.com/LiveNetworkingForFashionAndArt

Mein Baby-Boy lief für ....... (s.u.)

Hier einige Fotos der Show.




Es war ein tolles Event.

Montag, 25. November 2013

The Tragedy of Life

First Chapter

Türklingel: "Ring, ring!"
Annie: "Halljo! Gommt die Marie raus bielen?"
Mama von Marie: "Ja, die Marie kommt gleich!"
Annie: "Hi, hi...!"

Tusammen bielen is sooo sön, wah!
Los, wir rennen!

Second Chapter
Einige Jahre später:
Türklingel: "Ring, ring!"
Annie:" Guten Tag, Frau Krug! Kommt die Marie mit ins Kino?"
Mama von Marie: "Nee du, die Marie muss noch ihre Hausaufgaben machen, n' andermal vielleicht."
Annie: "Mmh! Tschüß dann!"


Third Chapter


Einige Jahre später:

Annie: "Marie?"
Marie: "Hey Annie! Mensch du hier!"
             "Wie geht's dir? Was machst du?"
             "Ich bin voll im Prüfungsstress, na ja kennste ja, wah!"
Annie: "Mmh!"
Marie: "Ich bin so verknallt. Du musst unbedingt den Jan mal kennen lernen, der wartet 
               übrigens im Auto."
Annie: "Achso!"
Marie: "Du, ich muss los, lass uns telefonieren, ja!"
Annie: "Ja, okay! Hab' ich deine Num.......?"

Marie ist bereits zur Türe raus!      

Fourth Chapter


Einige Jahre später

Marie: "Hallo, hier ist Marie! Wie geht es dir so? Du, ich muss dir was tolles erzählen, wir    
                 heiraten!"
Annie: "Wann denn?"
Marie: "Schon in 12 Monaten und dann geht es gleich in die Flitterwochen, 4 Wochen 
                Australien. Ach du, ich freu' mich ja so!"
Annie: "Oh , wie schön, ich freu' mich für dich! Ich wünsche dir alles Liebe. Schreibst du  
                mir eine Karte?"
Marie: "Ja, klar! Ich melde mich, wenn ich zurück bin, ja, ganz sicher! Mach's gut!"  
Annie: "Ja, mach's gut! Ach, und grüss unbekannterweise den Jan von mir!" 

Fifth Chapter


Einige Jahre später

Marie spricht auf den AB:
"Hi Annie, ich bins. Du, ich muss dir leider absagen, mit Samstag das wird nichts, ich bin voll im Stress, weisst du, der Paul-Niclas hat die Windpocken und in 3 Jahren kommt die Zoe in die Schule und ich habe noch nichts eingekauft. Wenn es dir möglich ist ruf mich zurück, ja. Ganz liebe Grüsse von Marie!"  
             
Sixth Chapter


Einige Jahre später

Seventh Chapter


Einige Jahre später
T e l e f o n !
Marie: "Hallo Anke, eeh..., Annie, hier ist Marie, ich rufe an wegen morgen. Du, meine   
              Tochter, die Zoe trifft sich mit ihrer Freundin und hat mich gebeten ihre Kinder,
               also meine Enkel abzuholen, du, die braucht aber auch mal ein bisschen Abstand.
Annie: "Ach so, ja, dann........
Marie: "Du bist doch jetzt nicht böse, oder? Du wir holen das ganz bald nach. Warte mal,
              jetzt fliegen wir für 3 Wochen nach Fuerte, dann ist auch schon Weihnachten, mmh! 
              Lass uns gleich im neuen Jahr treffen, ja? So April/ Mai, da sind die Enkelkinder in 
              der Freizeit.
Annie: "Ja, okay, ich freu' mich! Bis bald! Tschau!"
Marie: "Tschau!"

Eighth Chapter



Einige Jahre später

E-Mail an Annie:
Meine liebe Freundin Annie,
meiner Mutter geht es gar nicht gut. Ich muss alle Wege mit ihr erledigen, ich kann sie höchstens 2 Stunden alleine lassen. 
Ich denke oft an unsere Kindheit, weisst Du noch, als wir so lustig zusammen gespielt haben, ach wir waren doch unzertrennlich, wie Schwestern und weisst Du noch als ich dir die Puppe versteckt hatte und du mir dafür nichts von deiner Schokolade abgegeben hast? 
Schade, Deine Kinder habe ich nie kennengelernt, was ist eigentlich aus ihnen geworden?
Du, wir sollten uns demnächst mal wieder treffen, was hälst Du davon?
Liebe Grüsse
Marie 

Ninth Chapter


Einige Jahre später


BRIEF AN ANNIE:
Liebe Annie, 
meine Mutter gab mir diese Zeilen, ich soll sie Ihnen überbringen.
Viele Grüsse
        Zoe
"Wenn echte Freunde länger nichts voneinander hören, zweifeln sie noch lange nicht an ihrer Freundschaft. Diese Freunde gehen einfach miteinander um, als ob sie sich gestern das letzte Mal gesehen hätten; egal wie lang es eigentlich schon her ist. Diese Freunde verstehen, dass das Leben stressig sein kann, man deshalb nicht immer so viel Zeit hat und dass du Sie, trotzdem du dich nicht ständig bei ihnen meldest, gern hast.
Kopiere das, wenn du mindestens einen solchen Freund hast. 
Sie werden verstehen, dass du sie hiermit meinst. Solche Freunde haben die meisten Menschen - Gott sei Dank. Eben Freunde fürs Leben Schön das es euch gibt! 


Annie says: "Bullshit!"und

"FUCK YOU!"



Eleventh Chapter

Oh, habe ich wiedergefunden, lag im Beet, muss mir wohl aus

der Bluse gefallen sein!

Sonntag, 24. November 2013

Eine Reise in die Vergangenheit

Das bin ICH, vor 2, 3 Jahren, hi, hi!
Ich war eine Nervensäge.
 Meine Eltern mussten immer wieder den einzigen mich selig machenden Weg gehen, der führte an der Sportschule vorbei, an der ich den Pförtner, der mich zum Glück in sein geduldiges Pförtnerherz geschlossen hatte, rausklingeln durfte. Beim 50-sten Mal musste diese Leidenschaft fotografisch festgehalten werden.
Dieses Foto kam mir wieder in den Sinn, als ich vor wenigen Tagen zum Ehemaligentreffen war.
Einige waren schon vorzeitig gegangen, ohne ein Wort - für immer!
Ich vermisse diese Menschen und trauere ihnen nach.
Es beschäftigt mich sehr und ich will euch mein brain scenario dazu in den nächsten Tagen illustrieren.
Und auch warum gerade dieses Bild für mich so bedeutend ist, 
what it represents in this f***ing life

Das Klingeln, das ist nicht so leicht,
wenn man die Klingel kaum erreicht
Ich hoffe ihr bleibt neugierig!

Freitag, 22. November 2013

Take or Toss?

Mögt Ihr Öhrchenmützen?
Ist aber eine tolle Alternative zur Ballonschirmmütze, oder?

Art in Silver

Ich muss noch ein paar Kreationen fabrizieren, um die Frauen glücklicher und die Welt ein wenig schöner zu machen.



Montag, 18. November 2013

And that's it . . .

. . . simply perfect !
Mein WUNDERKIND - Dress!
Für alle die neu zugeschaltet sind: In der BURDA- Zeitschrift veröffentlicht nun regelmäßig ein Designer einen seiner Schnitte, so auch Wolfgang Joop in der  Nr. 8/2013
Ich finde es eine tolle Idee.