Sonntag, 24. November 2013

Eine Reise in die Vergangenheit

Das bin ICH, vor 2, 3 Jahren, hi, hi!
Ich war eine Nervensäge.
 Meine Eltern mussten immer wieder den einzigen mich selig machenden Weg gehen, der führte an der Sportschule vorbei, an der ich den Pförtner, der mich zum Glück in sein geduldiges Pförtnerherz geschlossen hatte, rausklingeln durfte. Beim 50-sten Mal musste diese Leidenschaft fotografisch festgehalten werden.
Dieses Foto kam mir wieder in den Sinn, als ich vor wenigen Tagen zum Ehemaligentreffen war.
Einige waren schon vorzeitig gegangen, ohne ein Wort - für immer!
Ich vermisse diese Menschen und trauere ihnen nach.
Es beschäftigt mich sehr und ich will euch mein brain scenario dazu in den nächsten Tagen illustrieren.
Und auch warum gerade dieses Bild für mich so bedeutend ist, 
what it represents in this f***ing life

Das Klingeln, das ist nicht so leicht,
wenn man die Klingel kaum erreicht
Ich hoffe ihr bleibt neugierig!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen