Montag, 30. Dezember 2013

Gute Vorsätze fürs neue Jahr?

Es ist wieder soweit.
 Ein niegelnagel neues Jahr liegt jungfräulich vor uns, wie ein weißes Blatt Papier, das nur darauf wartet beschrieben zu werden, natürlich in Schönschrift und mit erfreulichen Dingen. 
ES soll besser werden, das Jahr 2014.
WIR wollen besser werden.
*****
***

Ich esse jeden Tag Obst.
Ich esse sehr gerne Fleisch.
Ich nasche. 
Ich gehe bei ZARA und H&M shoppen.
Ich kaufe ab und zu ein Bio-Brot.
Ich würde nur ungern auf Luxus verzichten.
Ich fahre für mein Leben gern Auto.
Ich fahre im Sommer viel Fahrrad.
Eine Sehnsucht in mir hält mich wach.
Ich rauche schon lange nicht mehr.
Ich treibe viel Sport.
Ich hasse Gewalt.
Ich liebe nicht alle Menschen.
Ich leide mit anderen Menschen, wenn sie schwer erkrankt sind, Opfer von Gewalttaten geworden sind oder Schicksalsschläge verarbeiten müssen.
Ich lese wo ich geh und steh.
Ich geniesse es schön Essen zu gehen.
Wenn ich Menschen bewundere oder beneide, dann nur um ihre Talente.
Ich bin gern mit Menschen zusammen, weil ich von ihnen lerne.
 Ich bin gern am Meer.
Ich liebe Amerika.
Ich suche Fehler zuerst bei mir.
Ich entschuldige mich sehr oft.
Hausarbeit ist ein notwendiges Übel.
Ich habe es nicht nötig Veganer zu sein, um Aufmerksamkeit zu bekommen.
Ich nehme andere nicht in die Pflicht.
Bei mir muss immer was los sein, action eben.
Langeweile lasse ich nicht aufkommen.
Ich habe keinen Grund jemanden zu belügen.
Ich rede mir nichts schön.
Ich mache aus meinem Leben kein Geheimnis.
Ich habe allen Grund glücklich zu sein.
Ich bin ein unruhiger Geist.
Ich hasse die Gutmenschen-Ayatollahs.
Ich will alles im Leben und nichts verpassen.
Ich bin getrieben von Leidenschaften.
Ich halte mich an Regeln.
Ich gängle niemanden.
Ich bin gern allein.
Ich vertraue nur der Schulmedizin.
Ich lege mein Leben nicht in die Hand Gottes.



Diesmal sage ich mir. . . 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen