Mittwoch, 26. Februar 2014

Beautifully Dressed


Das ist einer meiner Lieblings-Blogs, den Style der Bloggerin finde ich einfach umwerfend und dieses Kleid hat es mir ganz besonders angetan. 


Dienstag, 25. Februar 2014

Neues aus der Silberschmiede

Der Iolith oder auch wegen seiner wunderschönen tiefblauen Farbe "Veilchenstein" genannt.


RingSilber925/Iolith

Über die Wirkung dieses Steins gibt es folgende Angaben:
Stärkt das Selbstbewusstsein, hilft Ruhe zu bewahren, daraus folgt, man kann Stresssituationen besser meistern, er regt die Durchblutung an und folglich unterstützt er den Kreislauf.
UND schlussendlich wird er für einen warmen Geldregen sorgen, für den Goldschmied natürlich.
Was so ein kleines Mineral alles kann, gel?


Montag, 24. Februar 2014

Test-Test

Ich darf diese beiden Beauty Produkte testen.
Na, mal sehen, ob sie den gewünschten
Erfolg bringen.
Jung, jünger, am jüngsten.
Frisch, frischer, am frischesten.
Glatt, glatter, am glattesten.
Fest, fester, am festesten.
young
fresh
clean
strong


Versprochen wird:
ELIXIR: Hochkonzentrierte Omega-Fettsäuren in einer einzigartigen Öltextur sorgen 
für ein samtiges Ergebnis - ohne zu glänzen. 
Die Lipiddepots werden aufgefüllt; die Haut wird regeneriert,
 glatter und geschmeidiger. 

                                                                                              Eigenschaften:
- belebt die Ausstrahlung
- verleiht Wohlgefühl
- für mehr Festigkeit

Neovadiol-Magistral, die ideale Creme für die Haut in den Wechseljahren.

Sonntag, 23. Februar 2014

Schwere Kost am Sonntag

Wie gehe ich mit Kränkungen um?
Warum haben mich diese beiläufig erwähnten Worte gerade gekränkt?
Vielleicht, weil mich mein Gegenüber durch seine narzisstische Erzählweise gerade abgewertet hat?
 "Mein Haus, mein Auto, meine Frau, ich bin...., ich habe.... und überhaupt, bei mir läuft alles wie geschmiert und wie geht's dir so (du Versager)?"
 Weil ich eine selbstwertgestörte Persönlichkeit bin, beziehe ich alles mimosenhaft auf meine Person?
Ob ich mich gekränkt fühle, hat also mehr mit mir zu tun.
Wir werden gekränkt und wir kränken unbewusst.
Jeder Mensch ist kränkbar, mehr oder weniger.
Habe ich ein hohes Selbstwertgefühl, beziehe ich Aussagen eher nicht auf meine Person.

Wurden wir gekränkt, ziehen wir uns meistens zurück und das ist auch erstmal ganz gut so. Wir verarbeiten das Gesagte und die daraus entstandene Kränkung und können mit einem gewissen Abstand diesen Kränkungskonflikt beim nächsten Mal eventuell ansprechen, mit den Worten:
"Ich fühlte mich durch deine Worte "XY" gekränkt."
Spreche ich Kränkungen nicht an, schleppe ich sie mit und es braucht nur noch einen Funken, ein falsches Wort, ein falscher Satz und bewusste verbale Verletzungen werden die Folge sein.
Als Kind gabs dann eins mit der Schippe vor die verbretterte Stirn und gut war's.
Nächsten Tag hat man sich wieder vertragen.
Wir Erwachsenen tun uns sehr schwer, wir werden unehrlich und das belastet eine Beziehung.
Redet man offen über Konflikte oder sollte man sie lieber wegatmen und evtl. daran ersticken?
Habt Ihr Erfahrungen auf diesem Gebiet?

Das Buch ist wirklich interessant, aber wagt man sich mit diesem nun erlangten Wissen in die rauhe Wirklichkeit und wendet an?

Samstag, 22. Februar 2014

Der Cronut =

 wenn DAS Croissant und DER Donut eine Verbindung eingehen
♀♂ oder ♂♂
(führt hoffentlich nicht zu politischen Debatten, obwohl das Croissant in diesem Fall minderjährig ist)
Wir müssen nicht extra nach NY jetten und uns stundenlang nach dieser Süssigkeit anstellen, wo nach dem 100sten sowieso Pumpe ist und so manch einer frustriert über den Verlust von so viel vergeudeter Lebenszeit nach Hause schlurft.
Jetzt gibt es DEN Cronut auch beim Bäcker um die Ecke.
Mmh, okay, schmeckt gut, aber die Geschmacksexplosion, der Gaumenorgasmus bleiben aus.
Ich werde also nicht in eine neue Abhängigkeit geraten, puh!

Freitag, 21. Februar 2014

Look Like VALENTINO Shoes

So, die habe ich endlich heute auf meiner Shoppingtour erbeutet.
Vorboten des Frühlings. 
The are from the last season but never mind.
Die wollte ich soooo gerne haben.
Da diese Schuhe von 69,95€ auf 9,99€ reduziert wurden, konnte ich 59.96€ sparen, 
dafür gehen wir heute chic Essen.
Ja, das ist höhere Mathematik, 
nicht für jeden zugänglich, hi,hi!

Donnerstag, 20. Februar 2014

Top Secret ?

Na, jetzt nicht mehr.
Als ich in Paris war, stellte ich mir andauernd diese Frage.
Sie waren nicht dick als Teens, nicht als Twens und sind es auch nicht im kritischen Alter von 50.
Die Pariserin ist einfach eine Augenweide, nicht nur für die Männer.

Am 12. Mai erscheint das neue Buch von M. G. "Warum französische Frauen jünger aussehen."
Ich hoffe das kommt vom Rotwein, probiere ich gleich mal aus.
Hick!

Dienstag, 18. Februar 2014

Sodele, dann wolln mir ma wieder.....

Laufen kann ich gar nicht mehr und
das Einsteigen ist etwas beschwerlich.


Im Wagen vor mir fährt ne alte Dame,
so friedlich und gelassen vor mir her,
sie denkt an vergangene Zeiten und
regelt mit 40 kmh den Verkehr.
       Schrumm, schrumm!
♯ ♫ ♪ ♬ ♩♪ ♬ ♩

Montag, 17. Februar 2014

Herzliche Grüsse an alle Performer ♥♥♥

 Abgedroschen und blöde, 
mit seinen unegalen Griffeln ein Herz formen,
ich bin dieser Performance einfach überdrüssig,
man verschone mich damit!!!
+++


My Reply

Backpacker in the Street

Der Rucksack als modisches Accessoire ist zurück.
Bisher habe ich aber noch keinen gesehen der mich in Schnappatmung versetzt,
außer der von CHANEL, aber für ganze 2300,-€, puh, da muss ich noch lange für stricken.

Sonntag, 16. Februar 2014

In Times of Emancipation . . .

. . . und der Tatsache geschuldet, dass ich so langsam in das gesetzte Alter komme und mich dem Jugendwahn entziehen muss, sonst wird es peinlich, kaufte ich mir diese Brogues, Budapester oder "Kesser Vater"-Schuhe.
Man soll sich ja öfter neu erfinden, entgegen mancher Meinung, odrrr?
****
STRENESSE 324,-€ 
jetzt nur noch 69,-€, ist das mal ein Schnäppchen? 

Apropos Meinungen, ich habe gerade die Rede von Wallace gelesen, die er vor Absolventen des Kenyon College über das Denken gehalten hat.
Sie ist so ausserordentlich gut, dass sie als Buch erschien. Diese 35 Seiten sollte sich niemand entgehen lassen. 
JA, es ist meine Entscheidung wie ich die Dinge sehe, ich werde sie heute anders sehen, als morgen. 
Ich werde manchmal Verständnis zeigen für Unerträglichkeiten, manchmal aber auch schrecklich genervt sein, wenn ich mich im Würgegriff der Taktlosen befinde, die die Grundregeln des guten Geschmacks verletzen.
Wer über das Denken nachdenkt ist sicher in der Lage seine Standardeinstellungen ändern zu können.
 Schablonendenken, wie es von den Massen praktiziert wird, dient nur den Politikern.

Freitag, 14. Februar 2014

Have a Wonderful Valentine's Day

Like the musik 
so wunderbar melancholisch
Wir machen uns einen schönen Girls-Day,
die Männer hüten Haus und Hund.

Donnerstag, 13. Februar 2014

So viel Spass wünscht man sich im Studium

FILM AB!
LINK:     ESMOD 1.Semester 10. Februar 2014






What would you prefer?

Der neue Film mit Judi Dench, kaum wieder zu erkennen die hübsche Frau.
Was Frisuren doch ausmachen, anrichten und ausrichten können.
NIEMAND hat die Absicht....
*
*
*
so auszusehen wie Philomena, odrrr?
Die Ära der "ALTWEIBERFRISUREN" erkläre ich hiermit für beendet.
Aus- Ende - Finito!
Älter werden wir später!

Mittwoch, 12. Februar 2014

German Gemutlichkeit . . .

. . . heißt in meinem Fall,
Aronia berry tea genießen, ne ruhige Ecke finden, einrollen und die VOGUE inhalieren.

Dienstag, 11. Februar 2014

First Semester / First Year

Oh my God, I was so exited.
Das 1. Mal präsentierten die Studenten des 1.Studienjahres/1. Semesters ein vollständiges Outfit.
Thema war "ANIMISMUS"
Einige Tage und Nächte saß mein Sohn an der Nähmaschine und vor seinem Zeichenblock.
Gefordert waren ein Outfit und die dazugehörige Präsentationsmappe mit den gezeichneten Entwürfen und Stoffmustern.



Das Model und das Biest?
Nein!
Das Model und der Design-Student, Max Rabe,
hier selbst in einem Outfit einer Kommilitonin.
***

*Krampus*
seine Umsetzung der Aufgabe

Nun trug es sich zu, dass der RBB zugegen war und auch die Jury stellte.
Max wurde mit 6 weiteren Studenten ausgewählt in einem Film über ihre 
Kollektionen, Arbeitsweisen und ihren Alltag an der ESMOD zu berichten.
Morgen begleitet der RBB die Studenten.

Freitag, 7. Februar 2014

Mittwoch, 5. Februar 2014

I agree with him


Zitat
ABER:
Und ob ich gut angezogen bin, bestimme immer noch ICH selbst, mh!
 Dann glaube ich ja auch, dass ich gute Manieren habe, habe sie aber gar nicht.
*****
ODER: "Gute Manieren haben mich noch nie interessiert."
Mir doch egal was die anderen denke.
*****

Montag, 3. Februar 2014

Happiness!!!

Heute morgen erblickte Irma Karlotta Beatrix das Licht der Welt, ein gesunder Wonneproppen. Wow!
Möge sie glücklich, gesund und fröhlich aufwachsen.
Mein familiärer Titel lautet nun: "Ehegattin, 2-fach-Mutter und step grandma"(im Englischen klingt's halt besser)

Dog walking



Sonntag, 2. Februar 2014

SonNtaGnaChMittAgsGemüTlichKeit

Wie konnte es passieren, dass ich auf dieses Buch erst vor wenigen Tagen aufmerksam wurde, es aber schon vor 14 Jahren geschrieben wurde?
 
Ich bin zwar erst am Anfang, aber es ist so genial geschrieben und die Story ist unglaublich aktuell, denn nichts beschäftigt die heutige Gesellschaft so sehr wie die POLITICAL CORRECTNESS und natürlich noch vieles mehr.
Ach schön, dann tauche ich mal wieder ab.


Aus dem Nebenzimmer höre ich schallendes Gelächter, Tränen der Freude laufen über sein Gesicht, Lachkrämpfe durchzucken seinen Körper.
Ich habe meinem Ehepartner und geduldigen Mitbewohner das Buch
ans Krankenbett gegeben. Nun ist er auf dem Weg der Besserung.