Mittwoch, 26. März 2014

Unsere Schaltzentrale . . .

. . . das Gehirn
Wie sich unser Gehirn in den letzten Jahren verändert hat
+++++
Jeder besitzt eines dieser komplex gestalteten Meisterwerke. Einigen ist es gegeben, es in seiner Komplexität, seiner Vielfalt auszuschöpfen und anzuwenden. Sie sind in der Lage Informationen mit ihren Sinnesorganen aufzunehmen, zu verarbeiten, gleichen sie mit abgespeicherten Erfahrungen und erlernten Fähigkeiten ab und benutzen im Ergebnis ihr Sprachzentrum und teilen uns ihre geistreichen Gedanken mit.
Manch einer benutzt immer wieder die selben Hirnareale, lässt andere verkümmern, seine Gedanken sind nicht ausgewogen, einseitig eben. Daher wahrscheinlich der Begriff, "Der läuft doch nicht ganz rund!"
Dieses beispiellose chemisch-physikalische Wunderwerk ist äußerst anfällig, wird es geschunden vergiftet, genötigt, vergewaltigt, missbraucht von den eigenen Eltern, wird der Erwachsene ein Leben lang unter den Folgen leiden und mit ihm auch Freunde, Partner, Familienangehörige und Kollegen.
Unsere Gesellschaft hat sich in den letzten Jahren stark verändert, zu beobachten ist eine negative Korrektur in den Erziehungsmethoden der Kinder durch ihre Eltern und der Einfluss der staatlichen Presseagentur auf uns Erwachsene, die zu einer ungesunden gesellschaftlichen Entwicklung beitragen.
Wir leben in einer narzisstischen Gesellschaft. Jeder ist sich selbst der Nächste, na ja, wenn jeder an sich denkt, ist ja auch an alle gedacht. Es wird gedrängelt, geschubst, angeklagt, gemeckert.
Demut und Bescheidenheit, eigene Fehler eingestehen - nie und nimmer! Never ever!
Das Nachdenken bringt einen manchmal auf die genialsten Ideen und zu Lösungswegen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen